IRWEGK-Tag am 1. November 2022

 

Heilige und Landschaft

 

Eine gemeinsame Suche nach einem künstlerischen Weltbezug mit Ralf Peters

 

Dienstag, Allerheiligen (!) 1. November 2022 in Köln

 

 

 

Die Krise unserer Zeit, die sich in ökologischen, gesellschaftlichen und politischen Verwerfungen äußert, ist auch eine geistige Krise. Die Umweltzerstörung konnte nicht zuletzt deshalb solche dramatischen Ausmaße annehmen, weil das Gefühl für die Bedeutung und Bedeutsamkeit unserer Lebenswelt abhanden gekommen ist. Ergebnis ist die sprichwörtliche Heimatlosigkeit des modernen Menschen. Als Arbeitsthese dieses Tages nehme ich an, dass ein künstlerischer Weltbezug den Ansatzpunkt liefern kann für eine andere Wahrnehmung und einen anderen Umgang mit der Welt.

 

Orte, Wege, Dinge, Ideen und mir wichtige Menschen besitzen eine eigene Würde, die in einem durch Ökonomisierung und Verwissenschaftlichung geprägten Weltbezug kaum noch anerkannt wird.

 

 

 

An Allerheiligen will ich vorschlagen, einen persönlichen Heiligenkalender zu starten und ich lade ein, den Begriff der Landschaft genauer zu betrachten. Landschaft ist konkreter als Natur. Landschaft hat eine innere Ordnung, zu der Menschen dazugehören können.  

 

Eingeladen mitzumachen sind alle, die sich von der Idee angesprochen fühlen - Künstler*innen, kunstaffine Menschen und solche, die ein poetisches Verhältnis zur Welt erkunden wollen.

 

 

 

Der Eintritt ist frei, Spenden in jeglichem Ausmaß werden dankbar entgegengenommen.

 

Anmeldung per E-Mail wird erbeten,

 

Zeit: ca. von 10.30 Uhr bis ca 18.00 Uhr, je nach Gruppenstärke auch kürzer.

 

Ort: stimmfeld-Studio, Köln Nippes, Turmstraße 3-7

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0